Digitale Jahresmitgliederversammlung der Ortsgruppe – wer hätte das gedacht!

Liebe Mitglieder!

Die Pandemie drängt uns, uns auf digitalem Sektor rascher zu entwickeln und an veränderte Bedingungen anzupassen, als wir das geplant hatten. Das hat den Nachteil, dass alle Beteiligten sehr schnell lernen müssen, mit den neuen Wegen, die wir da beschreiten, zurecht zu kommen – was sicher nicht leicht ist. Ein Vorteil ist allerdings, dass diese Formate eigentlich gar nicht so kompliziert sind, wie man glauben könnte! Durch die Dringlichkeit der Umsetzung, die jetzt gegeben ist, bleibt uns keine Wahl aber wir stellen häufig fest, dass das besser klappt, als wir befürchtet hatten!-

Wir haben in der IG BCE und vor allem innerhalb des Ortsgruppenvorstands immer wieder versucht, Veranstaltungen zu planen und durchzuführen und häufig war uns vorher schon bewusst, dass eine tatsächliche Durchführung eher unwahrscheinlich ist. Zum Glück erlaubt die Satzung der IG BCE eine Durchführung von Wahlen per Briefwahl und online. Eine Verschiebung der Wahlen hätte bereits die Durchführung der Bezirksdelegiertenkonferenz auf sehr tönerne Füße gestellt und unsere Planungen weiter kompliziert.

Für alle Teilnehmer an der Skypekonferenz bedeutet das nun folgendes: es ist zwar möglich, per Computer an dieser Konferenz teilzunehmen, aber keineswegs nötig! Wer möchte, kann sich mit einer Telefonnummer auf dem gängigen Festnetztelefon einwählen und ohne Bild teilnehmen.

Wer per Computer teilnehmen will, tippt den der Einladung beigefügten Teilnahmelink in seinen Browser ein (nur mit Firefox funktioniert das nicht) und installiert ganz leicht eine Webapp und nimmt mit dieser automatisch teil – wie gewünscht mit Bild und Ton, nur Ton oder nur Bild. In der Mail klickt man einfach den Link an und folgt den Anweisungen.

Die Durchführung klappt in der Regel besser, je weniger Datenverkehr vonnöten ist, so dass auf ein Bild häufig weitgehend verzichtet wird. Auch ist es üblich, solange man anderen Redebeiträgen zuhört, das eigene Mikrofon stummzuschalten.

Wir sind guter Dinge, dass wir die Wahlen gerade mit (nicht trotz) digitaler Hilfe gewuppt bekommen. Der ein oder andere hat sicher selbst schon Erfahrung mit Skype oder anderen Programmen. In diesem Sinne ein optimistisches Glückauf!

1. Mai 2020 – zuhause solidarisch

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Verrückte Zeiten, oder? Hoffentlich geht es allen den Umständen entsprechend gut! Es ist zwar keine Maikundgebung heute – aber es wird einiges veranstaltet, um den Tag und sein Motto “Solidarisch ist man nicht alleine!” nicht aus dem Sinn zu verlieren – und auch ein wenig zu feiern und sich zu freuen. Heute morgen habe ich mir erstmal eine Sonderfolge des podcast “Gegenblende” auf spotify angehört. “Solidarisch ist man nicht allein! – der paradoxe 1. Mai”. Interview mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann über die Geschichte und Bedeutung des Tages für ihn und die wichtige Verbindung mit den Gewerkschaften. Seitdem läuft bei mir die Playlist von der DGBJugendOWL. Die kann ich hier leider nicht verlinken.

Gegenblende podcast
Die Folge kann man sich natürlich auch ohne spotify kostenlos anhören. Überhaupt ist der Gegenblende Podcast eine gute Sache – und ganz leicht mit Suchmaschine zu finden.

Wir werden hier nach und nach alles mögliche zusammensuchen, was die Leute angerichtet haben. Es ist immerhin ein denkwürdiger Maifeiertag. Es macht doch Sinn, das zu dokumentieren. Ab 11:00 Uhr findet ein Livestream statt, den man auf www.dgb.de verfolgen kann.

Michael Vassiliadis zum digitalen 1. Mai. Wie viele Statements zum Tag der Arbeit mit Schwepunkten: Solidarität trotz Abstand; Unterstützung für die, die von der C.- Krise besonders getroffen sind; Bedeutung der Gewerkschaften; europäischer Zusammenhalt und Bewahrung demokratischer Grundwerte.

Glückauf, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Tradition bewahren – Veränderungen bewirken!

Deine Stimme!

Das Jahr 2020 ist ein besonderes Jahr in der IG BCE! In der Zeit von März bis Juni stehen die Organwahlen an. Daher wollen wir euch schon heute auf unsere Jahresmitgliederversammlung aufmerksam machen. Diese wird, auf Grund der Wahlen, bereits am 17. Juni stattfinden und nicht wie gewohnt im Herbst. Bitte tragt euch diesen Termin schon in euren Kalendern ein. Eine separate Einladung erhaltet ihr rechtszeitig im Vorfeld.

Die Ortsgruppe Bielefeld ist eine lebendige Ortsgruppe, sie lebt vom großen Engagement ihrer Mitglieder. Damit das in Zukunft so bleibt, müssen wir Nachwuchs an die wichtige ehrenamtliche Arbeit heranführen. Am besten schon bei den kommenden Vorstandswahlen.

Vielleicht möchtet ihr selber gerne im Ortsgruppenvorstand mitarbeiten. Bitte sprecht in dem Fall gerne jemanden aus dem aktuellen Gremium an. Auch ohne Funktion gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit, sei es in Arbeitsgruppen oder als Helfer bei Veranstaltungen – sei es, indem ihr durch eure Meinung oder Expertise unterstützt. Vorstandssitzung ist an jedem ersten Dienstag im Monat. Sie ist öffentlich und ihr seid auch hierzu herzlich eingeladen. Danke für eure Treue und Unterstützung.